en de fr es

Medizinische Ausrüstung

Luma liefert weltweit Drähte an die Medizinbranche. Medizinische Anwendungen unterliegen strikten Spezifikationen und Regeln, um die Sicherheit von Patienten und Personal zu gewährleisten.
Zum grössten Teil Liefert Luna goldbeschichteten Wolframdraht an die Medizinbranche. Ein wichtiger Grund für die Anwendung von Wolframdraht in der medizinischen Ausrüstung ist seine Festigkeit und seine Haltbarkeit. Dieses ermöglicht die Anwendung von sehr feinen Durchmessern, im Vertrauen darauf, dass der Draht auch einer grossen Belastung standhält. Wolframdraht besitzt ausserdem eine hohe Dichte von 19.3 g/cm3, weshalb er auf Röntgenbildern sehr gut sichtbar ist.

Normalerweise wird der Wolframdraht mit Gold beschichtet. Dadurch verbessert sich die Benetzbarkeit beim Löten. Ausserdem erzeugt es eine edlere Oberfläche.

Unten sind ein paar Beispiele für medizinische Anwendungen aufgeführt, wo LUMA goldbeschichteter Wolframdraht oder Luma goldbeschichteter Wolfram-Rheniumdraht benutzt wird.

Stents
Bei einem Stent handelt es sich um ein kleines, aus Drahtgeflecht bestehendes Röhrchen, das in ein Gefäß eingesetzt wird, um eine Gefässverengung zu verhindern oder dieser entgegenzuwirken. Sie sorgen dafür, dass der Blutfluss im Gefäß gewährleistet wird und sich dieses nicht vollständig verschließt.  Die Bezeichnung kann sich auch auf ein Rörchen beziehen, welches benutzt wird, um temporär einen solchen natürlichen Körperkanal offen zu halten und damit den Zugang für eine Operation zu erlauben. Ein goldbeschichteter Wolframdraht wird in den Stent eingeflochten, für die Sichtbarkeit auf dem Röntgenbild. Wolfram ist aufgrund seiner hohen Dichte auf dem Röntgenbild sichtbar, während das medizinische Personal den Stent in die Arterie einsetzt.

Führungsdraht
Ein Führungsdraht ermöglicht einen sicheren Zugang zu Blutgefässen und anderen Organen. Dafür wird goldbeschichteter Wolframdraht angewendet. Da der Wolframdraht eine hohe Dichte besitzt, ist er auf Röntgenbildern gut sichtbar und lotst das medizinische Personal an engen Stellen, wie zum Beispiel beim Einsetzen und Positionieren von Kathedern bei blockierten Herzklappen oder Kanälen.

Elektrochirurgie
Electrochirurgie ist eine Technik, wo Wechselstrom mit hoher Frequenz durch den menschlichen Körper geleitet wird, um Gewebe gezielt zu schneiden, gerinnen zu lassen, auszutrocknen oder zu fulgurieren.
Wolframdraht wird aufgrund seiner mechanischen Eigenschaften in hohen Temperaturen und seiner Fähigkeit die Form und Festigkeit während der gesamten Operation beizuhalten, in Schlaufen- und Nadelelektroden angewendet.

Protonentherapie
Luma goldbeschichteter Wolfram-Rheniumdraht wird von Herstellern der sogenannten Protonentherapie angewendet. Diese Technik hat sich bei der Behandlung von Krebsgeschwüren als weniger schädigend für das Gewebe erwiesen. Der Draht wird zu Maschen geflochten und in Lamellen und Blenden eingesetzt. Diese Geräte benutzen eine ähnliche Technologie wie Partikel Detektoren, wo Protonen gezielt auf die Tumore gelenkt werden und Tumor DNA zerstören. Es wird goldbeschichteter Draht benutzt, um die Oxidation zu verhindern.